HR Remote – Unsere Melissa stellt sich vor :)

Welcome to the tribe – unsere Remote Interviewreihe geht weiter

Du möchtest wissen wer wir wirklich sind und welche Gesichter, Geschichten und Talente hinter der Solidmind Group stecken? Gerne stellen wir dir unser Remote Team in der Interviewreihe “Welcome to the tribe” vor! Egal ob schon länger dabei oder erst seit kurzem mit uns auf der Reise: Jedes Talent hat seinen ganz individuellen Erfahrungsschatz rund um die Solidmind Group, Remote Work und die eigene Lebensgestaltung à la bold, kind und free. Weiter geht es heute mit Melissa Weber – sie hat bei HR ihr zu Hause gefunden und ist überall dort zugange wo Menschen aufeinandertreffen. Wie sie bei Solidmind ein langjähriges Rätsel lösen konnte und warum durch große Freiheit große Verantwortung folgt, erfahrt ihr hier:

Seit wann bist du bei uns und warum hast du dich für einen Remote Job entschieden? 

Ich bin bereits seit August 2020 bei der Solidmind Group und sehr glücklich hier gelandet zu sein! Ich habe nach meinem Bürojob in einer Behörde nach Möglichkeiten gesucht, sowohl arbeitstechnisch als auch menschlich über den Tellerrand zu schauen – beides habe ich hier gefunden! Bei der Jobsuche wurde mir schnell klar, dass Dinge wie ein festes Team und finanzielle Sicherheit mir wichtig, aber Freiheit und Flexibilität ein Muss sind . Daher klang für mich ein Remote Job in Festanstellung zu gut um wahr zu sein und ich musste mich nach meinem ersten Interview erst einmal kneifen!

Es gibt Stühle… und dann gibt es Stühle die perfekt zum Laptopcase passen!

Wozu nutzt du die gewonnene Orts- und Zeitflexibilität für dich persönlich?  

Um ehrlich zu sein, hat mich diese Flexibilität anfangs sehr herausgefordert! Mit festem Arbeitsbeginn und -ende, sowie einem festen Arbeitsort werden dir viele Entscheidungen abgenommen. In einem Remote Work Setting gilt es sich anfangs selbst eigenverantwortlich neu zu organisieren. Dazu gehören Fragen wie: Wann genau möchte ich arbeiten und wann bin ich tatsächlich am Effektivsten? Wie arbeiten meine Kollegen und Kolleginnen? Und warum funktioniert mein Internet schon wieder nicht?

Ich persönlich weiß es unglaublich zu schätzen, dass ich nicht mehr für jeden Ortswechsel gleich eine Woche Urlaub einplanen muss, sondern meine Aufgaben mit mir mitkommen und ich beispielsweise auch mal von einem Gästezimmer oder Hotel aus super arbeiten kann. Ich habe mich jahrelang gefragt, was die Leute im ICE so an ihren Laptops treiben – jetzt weiß ich es. 😉 (verzweifelt auf das Ende des Tunnels warten – damit das WLAN wieder kommt….)

Was sind deine Aufgaben bei uns?

Ich bin teil eines unglaublich coolen HR-Teams (die Bezeichnung People & Culture finde ich aber treffender :)) und übernehme dort vor allem Aufgaben, die sich auf uns als Team beziehen. Dazu gehört beispielsweise unser “Team Happiness”, was dafür sorgt, dass alle Kollegen und Kolleginnen eine Anlaufstelle innerhalb des Unternehmens haben. Weiterhin bin ich in den Bereichen Organisationsentwicklung und Employer Branding (zu dem auch dieser Blog hier gehört :)) tätig und unterstütze meine Kollegin Romy bei Bedarf beim Recruiting. Als schnellwachsendes Start-Up wartet eine Vielzahl an Aufgaben auf uns und gerade im Bereich Mitarbeiterentwicklung wollen wir neue Wege gehen und den Solidmindspirit auch in diese Bereich tragen.

Augen auf bei der Co-Workerwahl!

Seit Kurzem bringe ich mich sehr gerne und voller Leidenschaft bei unserer neuen Marke “sowiedu” ein, von der ich überzeugt bin, dass sie nachhaltig einen Mehrwert für viele Menschen schaffen kann. Gemeinsam auf diese Reise mit einem tollen Team zu gehen ist eine einzigartige Erfahrung und ich freue mich auf alles, was noch kommt!

Wie schafft man es Remote Work in Zeiten von Homeoffice-Pflicht als Benefit hervorzuheben?

Aus meiner Sicht indem man seinem Gegenüber deutlich macht, dass es sich bei Remote Work und Homeoffice nicht um die gleichen Dinge handelt. Beim Homeoffice sitze ich schlechtestenfalls einfach zu Hause und mache die gleiche Arbeit die ich auch im Büro mache. Remote Work geht viel weiter und tiefer, indem es den Zusammenhalt und Austausch auch virtuell in vielen verschiedenen Formaten abbildet.

Welche Botschaft möchtest du einem Remote Neuling mitgeben? 

Hinterfrage kritisch deine alten Routinen und verzeih’ dir auch mal, wenn du feststellst, dass es jetzt nicht die beste Idee war, diesen einen Call aus einem vollen Café heraus zu führen 😉

Warum nicht auch mal aus dem Garten arbeiten? Frischluft inklusive!

Außerdem finde ich sehr interessant, wie sich für mich die Gestaltung meiner Freizeit verändert hat. Früher kam ich öfters nach einem 10 Stunden Tag nach Hause und wollte außer meinem Sofa nicht mehr viel sehen. Um gesund remote arbeiten zu können finde ich es extrem wichtig, einen Ausgleich fernab des Bildschirms zu schaffen, also vor allem nach Arbeitsende bewusst aktiv zu werden. Es ist genauso Arbeit – nur eben anders und das darf sich auch in unserem Leben widerspiegeln!

Wann stößt du im Alltag mit remote an Grenzen?

Tatsächlich lässt es sich nicht von wirklich überall heraus arbeiten. Gerade wenn man viel tippt und sitzt brauche ich früher oder später etwas Ergonomie in meinem Leben. Arbeitssessions auf einem Liegestuhl gehen mal – fallen aber in der Realität kürzer aus, als man sich das vielleicht denkt. 🙂 Deswegen bin ich auch seit Kurzem stolze Besitzerin eines höhenverstellbaren Schreibtisch – sexy oder?

Welcher Filmtitel beschreibt deinen remote Lifestyle am Besten?

Ich fühle mich seit meinem Start bei der Solidmind Group ein bisschen wie in der “Matrix”. Es fängt damit an, dass ich hier die Gelegenheit habe Bestehendes zu hinterfragen, spüre dass der Mensch im Vordergrund steht und dass die Grenze zwischen Kollegen und Freunden durchaus sehr fließend sein kann! Diese vielen Dinge setzen dann einen Gedankenkarussell nach dem anderen in Gang, was sich auf dein ganzes Leben auswirkt!

Wenn du schon während der Arbeit genau weißt, wie dein Feierabend aussieht. 🙂

Welche Bedenken hattest du anfangs gegenüber einem Remote Job, die sich im Nachhinein als unbegründet erwiesen haben?

Wie da arbeitet jeder von irgendwo wann er oder sie mag? Da machen alle bestimmt nur das Nötigste und das klingt alles nur so toll? So oder so ähnlich waren meine ersten Gedanken und ich durfte ziemlich schnell feststellen, dass das Gegenteil der Fall ist: Ich habe noch nie eine so hohe Eigenmotivation und Selbstverantwortung in einem Team erleben dürfen…

Vielen Dank Melissa <3

Du würdest auch gerne ein Teil der Solidmind Group werden? Schau gerne bei unseren aktuellen Stellenausschreibungen vorbei. Dort hast du auch die Möglichkeit dich in unserem Talentpool zu registrieren. Wir freuen uns auf dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.