Team Lead Demand Side Remote: Unser Patrick stellt sich vor

Welcome to the tribe – unsere Interviewreihe geht weiter

Du möchtest wissen wer wir wirklich sind und welche Gesichter, Geschichten und Talente hinter der Solidmind Group stecken? Gerne stellen wir dir unser Remote Team in der Interviewreihe “Welcome to the tribe” vor! Egal ob schon länger dabei oder erst seit kurzem mit uns auf der Reise: Jedes Talent hat seinen ganz individuellen Erfahrungsschatz rund um die Solidmind Group, Remote Work und die eigene Lebensgestaltung à la bold, kind und free. Den Anfang macht heute Patrick Hirschauer – seines Zeichens unser Team Lead der Demand Side. Er verrät uns unter anderem warum er nicht nur gemeinsam mit der Solidmind Group hoch hinaus möchte und was seine ganz persönlichen Learnings aus über 2 Jahren Remote Work sind.

Hallo Patze, seit wann bist du im Remote Team der Solidmind Group und in welcher Funktion? 

Remote Work im Camper

Ich arbeite seit September 2019 im Team bei Solidmind. Gestartet habe ich im B2B-Vertrieb, habe dann meinen Aufgabenbereich sukzessiv über diverse Marketing-Projekte hinweg erweitert und bin seit etwa einem Jahr Team-Lead auf der Demand Side. Die Demand Side beinhaltet bei uns alle Bereiche um Vertrieb, Marketing, Produktentwicklung und Business Development.  

In Summe sind das somit auch schon knapp 2 Jahre bei der Solidmind Group – Wahnsinn wie die Zeit vergeht und ich bereue die Entscheidung keine Sekunde. 

Warum hast du dich für einen Remote Job bei der Solidmind Group entschieden?

Ganz klar – Es ist eine Kombination von spannenden Aufgaben, Freiheit, Selbstbestimmung und neuer Herausforderung fernab von Standard-Arbeitsstrukturen mit einem dynamischen, motivierten Team in einem interessanten, stark wachsenden Markt.

Die Entwicklung und Herausforderungen, die die Solidmind Group unter Leitung von Lars Müller seit Jahren erstaunlich meistert, beeindruckt mich. Zudem kenne ich Einige aus dem Team bereits seit meiner Kindheit und Jugend. Schon damals haben wir den ein oder anderen großen gemeinsamen Plan geschmiedet und Themen auf die Piste gebracht. Das sind doch genug Punkte, die einem die Entscheidung leicht machen!

Ok, aber hättest du nach deinem Masterabschluss auch direkt in einem Konzern Karriere machen können?

Sicherlich. Da hätte es Optionen gegeben. Nach mehreren Jahren Berufspraxis im Business Development und Vertrieb und dem Abschluss meines Masterstudiums 2018 habe ich mich auf eine intensive Jobsuche begeben. Dabei habe ich viele interessante Firmen in Bewerbungsverfahren kennen gelernt.

Zu Beginn der Bewerbungsphase dachte ich noch: JETZT mit einem guten Masterabschluss müsste ich unbedingt den Einstieg in einem großen Konzern machen und dort eine klassische Konzern-Karriere hinlegen. Schnell habe ich jedoch herausgefunden, dass es für mich aktuell viel herausfordernder und reizvoller ist, in einem kleineren Unternehmen eigene Strukturen schaffen zu können. Dafür ist es wichtig ein dynamisches, hochmotiviertes und agiles Team in meinem Umfeld zu haben – das bietet mir die Solidmind Group.

Remote Office im Garten

Schnell eigene Verantwortung zu übernehmen in einem interessanten, wachsenden Markt und etwas bewirken zu können, ist mir extrem wichtig und motiviert mich – da war der Start im Team bei der Solidmind Group das Beste, was mir passieren konnte.

Schlussendlich habe mich dann gezielt für den remote Job bei der Solidmind Group entschieden, weil ich das remote Arbeiten, aber auch den StartUp-Charakter des Unternehmens, als ganz besondere Herausforderung und Chance sehe. Zudem war es für mich immer ein Traum ortsunabhängig arbeiten zu können.

Wozu nutzt du die gewonnene Orts- und Zeitflexibilität für dich persönlich?

Der Traum von Remote-Work-Romantik 😉

Was gibt es Schöneres als morgens in einem Camper mit Blick aufs Meer aufzuwachen, ohne dafür Urlaub zu benötigen?
Das typische Remote-Job-Romantik-Leben! Tagsüber baue ich einfach mein Remote Office auf und arbeite. Alles was ich brauche ist eine stabile Internetverbindung, mein Handy und meinen Laptop und ab geht’s.

Blick aus dem Segelflieger: “Erfolg – Ein großes Streckenziel nur mit Hilfe der Sonnenenergie über Thermik zu erreichen”

Ich selbst lebe seit mehreren Jahren in NRW, habe aber viele Freunde und Bekannte im Allgäu und am Bodensee. Die zusätzlich gewonnene Ortsunabhängigkeit nutze ich, um meinen Arbeitsalltag mit vielen Team- und Kundenkontakten immer wieder mit Aufenthalten an interessanten Orten, bei Familie und Freunden zu verbinden.

Außerdem ermöglicht mir die zeitliche Flexibilität im Sommer meine Leidenschaft – den „Segelflug-Sport“ – auszuüben. Diese Kombination von Orts- und Zeitflexibilität bietet für mich eine attraktive Work-Life-Integration bei der Solidmind Group, die mich glücklich macht und motiviert.

Eines möchte ich jedoch an der Stelle anmerken: Remote Work bedeutet keinesfalls „No Work“. Es fordert auch eine Menge an Selbstdisziplin – herausfordernde Aufgaben fallen an- egal, ob ich beim Kunden, im Allgäu bei der Familie in meiner Heimat, in NRW oder gerade am Segelflugplatz oder mit dem Camper am Meer unterwegs bin. Das bedeutet, ich bin zwar orts- und zeitflexibel, aber arbeite dennoch durchschnittlich zwischen 6 bis 10h am Tag. Der Workload, ist durch einen remote Job nicht geringer als in Jobs mit „klassischem“ Arbeitsmodell. (Ein Tipp: Kommuniziert das auch an eure/n Partner/-in). Ihr seid zwar an einer tollen Location, habt aber tagsüber trotzdem einen Workload, den es abzuarbeiten gilt.

Was sind deine Aufgaben bei der Solidmind Group?

Remote Work = Zeit zum Segelfliegen 🙂

Seit einem Jahr bin ich Team-Lead auf der Demand Side. Dabei bin ich Ansprechpartner und verantwortlich für diverse Projekte zusammen mit meinem Team aus Vertrieb, Marketing und Produktentwicklung. Mir macht es Spaß mein Team zu fördern und gemeinsam Themen anzupacken, zu supporten und selbst neue Themen voranzutreiben. Aktuell beschäftigt mich der Aufbau unserer neuen Organisationstruktur nach TEAL (nach dem Buch “Reinventing Organizations” von Frédéric Laloux) mit Elementen wie Selbstführung, Suche nach Ganzheit und die Frage nach dem evolutionären Sinn unserer Solidmind Group. Ebenfalls bauen wir aktuell ein Multiprojektmanagement auf, dass es uns ermöglich strukturiert, aber trotzdem agil, die Vielzahl an Projekten und Brands, die wir aufgebaut haben, zu managen.

Kannst du uns mal erklären was zum Beispiel der Remote B2B Vertrieb bei der Solidmind Group macht?

…oder auch mal im klassischen Homeoffice!

Unser Aufgabenfeld im B2B-Vertrieb ist vielfältig: Es beinhaltet klassische Tätigkeiten wie Kundenberatung, Angebotserstellung oder Kunden- und Messebesuche.
Der Ausbau von B2B-Partnerschaften im Rahmen des Omnichannel-Vertriebs (mehrere Kanäle) zählt aktuell zu unserem Hauptaufgabenfeld (stationäre Handelspartner und der Ausbau von Onlinevertriebswegen). Damit wollen wir die Produkte unsere Brands für unsere Endkunden bestmöglich über diverse Vertriebskanäle verfügbar machen und gemeinsam mit unseren Handelspartnern und Apotheken Kunden wachsen und vor allem die Endkunden mit unseren Produkten.

Wie geht ihr bei der Solidmind Group vor, wenn ihr remote neue B2B-Kundenpartnerschaften aufbaut? 

Wir gehen aktiv auf Neukundenakquise und versuchen möglichst viele potenzielle B2B Partner von unseren Produkten und unserer Vision zu überzeugen. Aktuell sind wir dabei schlanke, skalierbare Prozesse zu etablieren, um unsere Zielgruppen bestmöglich zu erreichen. Noch gibt es hier das Standardmodell nach dem wir grundsätzlich agieren, da wir mit unseren Brands in diversen Märkten unterwegs sind. So individuell wie wir sind, so individuell sind die jeweiligen Partnerschaften entstanden.

Coworking mit alten Studienkollegen an der Uni Dortmund

Neben unseren klassischen eigenen Onlineshops sind ausgewählte Produkte von uns im Einzelhandel, aber auch bei spezialisierten Wiederverkäufern (z.B. Ärzten, Tierärzten und Sportstudios) verfügbar. Außerdem arbeiten wir erfolgreich mit großen deutschen Versandapotheken zusammen. Diese Partnerschaften stärken wir und bauen sie gezielt durch gemeinsames Marketing, neue innovative Produkte und Produktlinien weiter aus.

Wir freuen uns immer über neue Vertriebschancen: hierbei ist es uns besonders wichtig Win-Win Situationen für beide Seiten entstehen zu lassen – unser großes Ziel hierbei ist es immer gemeinschaftlich zu wachsen und voneinander zu profitieren und zu lernen.

Gibt es eure Produkte auch im Ausland?

Über unsere deutschen Onlineshops ist es möglich unsere Produkte im Ausland zu beziehen. Prinzipiell liefern wir weltweit. Wir hatten schon Bestellungen aus Asien, Südamerika und den USA. Unser aktueller Kernmarkt ist dennoch die DACH-Region.

Wir arbeiten zudem aktuell an einer groß ausgelegten Internationalisierungsstrategie.

Was ist dein wichtigstes Equipment bei der Arbeit ?

Ganz klar mein Laptop, mein Telefon und mein Notizbuch. Der Laptop und mein Telefon sind meine Verbindung zu meinen Kunden, Partnern und meinem Remote Team bei der Solidmind Group. Ich weiß, das Notizbuch ist etwas old-fashioned. Aber so gerne ich alles digital mache, für die schnellen Notizen liebe ich das klassische Notizbuch.

Wie startest du morgens in den Remote Arbeitstag?

Mir ist meine gewohnte Morgenroutine sehr wichtig. Ich stehe im Normalfall zwischen 06 Uhr und 07 Uhr auf. Dann heißt es: „Erstmal klarkommen“, Kaffee und ein Frühstück mit Müsli und Obst machen. Dann geht’s entweder kurz zum Sport oder direkt ins Remoteoffice bzw. an den Rechner. Meistens starte ich mit der Arbeit zwischen 7 und 9 Uhr. Das hat den Vorteil, dass ich so auch die meisten Teamkollegen und externe Partner problemlos erreichen kann.

Wie sieht denn dein perfekter Remote Arbeitstag aus?

Ich bin glücklich, wenn ich abends sehe, was wir als Team gemeinsam geleistet haben und unseren gemeinsamen Zielen Stück für Stück näherkommen. Außerdem bin ich glücklich, wenn ich hierbei meine Stärken einsetzen kann und meinen Teil zum gemeinsamen Erfolg beitragen kann.

Und wie ist die Realität?

Fokustime: Remote Work auf Familienbesuch

Unsere Prioritäten verschieben sich oftmals recht schnell aufgrund neuer Marktgegebenheiten. Sie müssen zwischendurch immer wieder angepasst werden. Kundenanfragen sind meist nicht planbar und wir haben die Devise hier alle unsere Kunden auf höchstem Niveau zufriedenzustellen. Unsere Projekte werden deswegen kontinuierlich aufs Neue priorisiert. Das macht es spannend und abwechslungsreich.
Routine und Langeweile kommen hierbei nur selten auf 😉

Welche Botschaft hast du für Remote Neulinge?

Sei dir bewusst: Remote Work ist nicht gleich No Work.

Wenn du die Chance auf Remote Work hast – mein persönlicher Tipp: Sei und bleib neugierig – lass dich auf die Herausforderung Remote Work ein. Eine große Freiheit und Möglichkeit auf Selbstführung warten auf dich! (Und wenn es dir dennoch nicht gefallen sollte: „Normale, nicht Remote Jobs“ gibt es genug 😉)

Remote Team: Nicht an einem Ort aber trotzdem verbunden

Was sind deine Learnings aus Remote Work?

Grenzen in Bezug auf Zusammenarbeit im Team und ein Teamgefühl, bestehen oft nur im Kopf. Trotz räumlicher Distanz ist es uns bei Solidmind Group gelungen, einen tollen Teamspirit zu etablieren und gemeinsam Erfolge zu feiern, aber auch Herausforderungen zu meistern. Und das in einer Geschwindigkeit, die mich bis heute beeindruckt. Ich bin stolz ein Teil des Teams zu sein und freue mich auf unsere weitere gemeinsame Reise.

Danke Patze und schön, dass du bei uns bist <3

Du würdest auch gerne ein Teil der Solidmind Group werden? Schau gerne bei unseren aktuellen Stellenausschreibungen vorbei. Dort hast du auch die Möglichkeit dich in unserem Talentpool zu registrieren. Wir freuen uns auf dich!

2 Comments on “Team Lead Demand Side Remote: Unser Patrick stellt sich vor”

  1. Tolles Interview. 💪 Richtig und wichtig: Remote heißt nicht no work! Man ist flexibler, aber muss auch diszipliniert sein, vor allem wenn man dann an den schönsten Flecken der Welt ist 😄 Ich freue mich sehr, dass ich sehr bald ein Teil von Solidmind bin. 🥳

    1. Danke dir Agnes! 🙂 Ich denke auch mit der richtigen Mischung aus Freiheit und Selbstorganisation kann jeder für sich nur das beste aus Remote Work herausziehen und es entstehen tolle Teams mit motivierten Kollegen. Wir freuen uns auch auf dich!

Schreibe einen Kommentar zu Agnes Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.