Customer Support remote? Unser Johannes stellt sich vor ?

Johannes wohnt aktuell in Amsterdam und bereichert seit ein paar Wochen unser SOLIDMIND Team. Customer Support und Social Media Management sind sein Revier und auch telefonisch ist er inzwischen an der Leitung für unsere Kunden – natürlich alles remote ?. Im Interview gewährt er dazu nähere Einblicke:

Johannes, seit wann bist du bei uns und warum hast du dich für einen remote Job entschieden? 

Seit Anfang März 2019, weil ich gern flexibel sein möchte und mich aktuell nicht an eine Stadt / Land binden möchte. Außerdem liebe ich die freie Zeiteinteilung und die Möglichkeit zu haben, auch mal an einem anderen Platz arbeiten zu können, wenn ich Lust dazu habe.  

Wozu nutzt du die gewonnene Orts- und Zeitflexibilität für dich persönlich?  

Ich kann mich besser treiben lassen und kann mir vorstellen im Winter weiter im Süden zu wohnen. Im Sommer möchte ich gern nach Norwegen. ? 

Was sind deine Aufgaben bei uns?  

Ich bin Customer Happiness Manager! Ich kümmere mich um alle Anliegen der Kunden – Fragen und Reklamationen werden per Email beantwortet und ich rufe auch Kunden zurück, die gerne am Telefon eine Frage beantwortet haben wollen.  

Außerdem bin ich verantwortlich für den Social Media Account von Hempamed und sorge dafür, dass hier regelmäßig die wichtigsten Informationen gestreut werden und sich alle in unserer Gruppe wohl fühlen.  

Wie ist es möglich, dass du aus einem anderen Land Kunden in Deutschland erreichst?  

Es gibt großartige Tools um hier eine transparente Kommunikation schaffen zu können. Alles läuft über einen Laptop und Internet. Ich könnte an jedem Platz der Erde sein und kann all das tun was ich auch aus Deutschland tun würde. Aktuell bin ich in Amsterdam, doch es gibt bereits Pläne zu reisen.  

Wie startest du morgens in den Arbeitstag? 

Slack: “Guten Morgen an alle”, Laptop auf und los geht’s ?

Was ist dein wichtigstes Equipment? 

Mein Laptop und mein Headset  

Wann stößt du im Alltag mit remote an Grenzen? 

Ich arbeite 20 Stunden pro Woche bei SOLIDMIND, das heißt im Durchschnitt 4 Stunden pro Tag. Außerhalb dieser Anstellung bin ich noch in anderen Projekten, u.a. als Fotograf tätig. Die größte Herausforderung besteht darin, diese 20 Stunden nicht aus den Augen zu verlieren. Es gibt immer etwas zu tun und es ist auch mal schnell der Tag vorbei, wenn man sich keine Grenzen setzt. 

Ein Fun Fact über Remote Work: 

Wenn das ganze Team in den ZOOM-Work Cycles gemeinsam arbeitet und alle vergessen, dass die Webcam an ist. Dann passieren ziemlich lustige Dinge. ? 

Welche Botschaft möchtest du einem remote Neuling mitgeben? 

Es ist ein Abenteuer – oft auch nicht einfach – doch aus meiner Sicht lohnt es sich hier Energie zu investieren, um letztendlich all die Freiheiten genießen zu können.  

Vielen Dank für das Interview Johannes! ?

One Comment on “Customer Support remote? Unser Johannes stellt sich vor ?”

  1. Schöner Beitrag!

    Ich arbeite auch ortsunabhängig im Customer Support, da muss ich an dieser Stelle einen Gruß schicken.

    Und was remote work angeht, volle Zustimmung zu: “Es ist ein Abenteuer – oft auch nicht einfach – doch aus meiner Sicht lohnt es sich hier Energie zu investieren, um letztendlich all die Freiheiten genießen zu können. ”

    Selbst lebe ich jetzt in Barcelona und habe beim Zeitmanagement immer noch nicht ganz den Bogen raus, vor allem weil es immer so viel zu tun und erleben gibt.
    Aber ich sage immer: die Freiheit der Ortsunabhängigkeit ist so wertvoll, dass ich lieber lernen will, wie ich meinen Tag fokussierter und effizienter gestalte! Etwas anderes kann ich mir nicht mehr vorstellen.

    Schöne Grüße

    Christina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.